Wpress-Mechanikerin    &
zertifizierte Datenschutzbeauftragte

Der Blog

Und wenn du mal nicht weiter kommst:

Wie du eine Sprungmarke (Anker) erstellst

Anleitungen

Was ist ein Anker?

Ein Anker ist eine Sprungmarke. Mit ihm kannst du deinen Leser durch einen Link zu einer bestimmten Textstelle auf der Webseite führen.

In diesem Artikel erfährst du, wie du einen Anker setzen kannst und wie du im Menü oder im Fließtext einen Ankerlink anlegst.

Einen Anker setzen

An der Stelle im Text, an der der Besucher deiner Webseite landen soll, musst du erst einmal einen Anker setzen.
Dazu musst du an der gewünschten Ziel-Stelle eine eindeutige und einmalige ID setzen.

Du wechlselst dazu in deinem Editor von “Visuell” auf “Text”. Du findest das als Tabs oben rechts über der Formatierungsleiste.
Nun suchst du die gewünschte Stelle in dem Text, die später das Ziel sein soll.
An der gewünschten Position fügst du nun <a id=”Ankernmae” name=”Ankername“></a> ein.
Ersetze den Inhalt zwischen den Anführungszeichen mit deinem persönlichen ID-Namen für den Ankerlink.
Welchen Namen du dabei für deinen Anker (also die ID) wählst, ist dir überlassen.
Wichtig ist, dass dieser Ankername auf deiner Webseite nur ein einziges Mal vorkommt!

Bei mir im Quelltext sieht die Zielstelle also so aus: <a id=”AiT” name=”AiT”></a>

Abspeichern, und: Tadaaaa …. der Ankerpunkt ist gesetzt.
Nur mit dem Ankerpunkt alleine fängst du noch nichts an. Also muss nun der Link, der als Sprungmarke dient gesetzt werden.

Sprungmarke im WordPress-Menü erstellen

Möchtest du aus dem Menü heraus an eine bestimmte Stelle auf einer deiner Seiten verweisen, erstellst du im Adminbereich unter “Design” -> “Menüs” einen individuellen Link.
Sprungmarke im Menü erstellenIm Linken Kasten wählst du dafür den Reiter “Links”.

Als URL trägst du “http://deineWebseite.de/seiten-oder-beitragsname/#ankername ein.
Der Teil #ankername ist dabei die vorher gewählte ID. Achte auf die selbe Schreibweise!
Wähle den Seiten- oder Beitragsnamen, also die Seite oder Beitrag in dem du den Anker gesetzt hast.
Bestätige deine Eingabe durch einen Klick auf “Link hinzufügen” und schon hast du deinen Link im Menü und kannst in per drag & drop an die gewünschte Position ziehen.

Anker im Text erstellen

Möchtest du innerhalb eines Textes zu einer anderen Stelle auf deiner Webseite verweisen, ist das auch ganz einfach.
Über das Werkzeug “Link einfügen” erstellst du einfach einen Link. Als Ziel-URL gibst du hier nun “http://deineWebseite.de/seiten-oder-beitragsname/#ankername ein.
Auch hier ist wieder der Teil #ankername die vorher gewählte ID. Achte auf die selbe Schreibweise!
Gib deinem Link auch einen aussagekräftigen Titel und mit “Link hinzufügen” bestätigen. Fertig ist die Laube.

 

Hinweis

Mit * markierte Links sind Werbelinks. D.h. ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über so einen Empfehlungslink einen Kauf tätigst. Für dich ändert sich dadurch am Preis natürlich nichts! Ich empfehle ausschließlich nur, wovon ich auch wirklich überzeugt bin!

Anita Leverenz

Wpress-Mechanikerin & zert. Datenschutzbeauftragte

Ich bin begeistert von WordPress-Technik und DSGVO.
Klingt schräg? – Ist aber so!

Wenn du Unterstützung suchst, bist du bei mir genau richtig.
Schreib mir einfach oder buche direkt einen Termin mit mir.

3 Kommentare

  1. Liebe Kollegin Anita Leverenz,
    ich bin hier zufällig gelandet (Sprungmarke/Menü) und ich muß sagen, es gefällt mit alles richtig gut.
    Ich bin Fotograf – http://www.msc-art.de – und 3D-Designer und in WP ein echter Anfänger. Ich mache zur Zeit meine ersten Gehversuche und werde die “web-stube” gerne kontaktieren.
    PS. Meine Webseite 3d Visualisierung ist noch nicht ganz fertigt!
    Viele Grüße aus Dortmund
    Wolfgang Schreier

    Antworten
  2. Ich habe onepress Hauptseite und zweite Seite mit Anker

    auf allen Seiten springt das menu zum jeweigen Anerpunkt der anderen siete und der eigenen seite.
    Nur leider auf der hauptseit passiert beim klick aut den menupunkt mit anker einer anderen seite nichts.

    Vieleicht kenne sie das und haben eine Idee

    Antworten
    • Hallo Frank.
      Hier in den Blog-Kommentaren wird kein Support geleistet.
      Du kannst dich aber gerne über das Kontaktformular bei mir melden.
      Danke für dein Verständnis.
      LG Anita

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird neben den Daten, die du eingibst, aus Sicherheitsgründen auch für 60 Tage deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!